Festhalle in Böblingen-Dagersheim

Wettbewerb: 2000
Ausführung: 2002-2003
Baukosten: ca. 3.3 Mio €
Standort: Böblingen-Dagersheim
Bauherr: Stadt Böblingen

Für die neue Festhalle wird entsprechend ihrer Bedeutung für die Gemeinde ein öffentlicher Raum entwickelt. Durch die Stellung der Halle entsteht ein fein abgestuftes, ineinander greifendes Raumgefüge aus verschieden geformten Plätzen und Höfen für unterschiedlichste Aktivitäten. Der dörfliche Kontext wird durch eine vertraute Großform gesucht: Ein kubisches Volumen mit einem geneigten Dach bildet die Referenz an den Ort. Die braun-violette Klinkerfassade wird durch das Wechselspiel großer eingeschnittener Fensteröffnungen gegliedert.