Fuchsienpavillon Botanischer Garten in Tübingen

Planungsbeginn: 2000
Ausführung: 2000-2001
Standort: Botanischer Garten Tübingen
Bauherr: Staatliches Vermögens- und Hochbauamt Tübingen

Anlässlich des 500. Geburtstages von Leonhart Fuchs, dem Namensgeber der Fuchsie, galt es, einen würdigen Rahmen für die Fuchsien-Sammlung zu schaffen. Angemessen schien ein Gebäude mit dem Charakter einer Ausstellungsvitrine mit unterschiedlichen Klimazonen. Der Bau öffnet sich mit seinem pultförmigen Dach zur Sonnenseite. Die Südfassade ist als geknickte Fläche geformt, wodurch ein Raumteil mehr Morgen- und ein Teil mehr Mittagsonne erhält. Stahl mit seinen schlanken Abmessungen und Glas mit seiner hohen Transparenz sind die Materialien, die das Konzept einer leichten und transparenten Vitrine am besten darstellen.